Kurzmeldung

BCA Termine

Keine Termine

Spielzeiten beim BC Achern

Montag: ab 17:00 Uhr
Mittwoch: ab 14:00 Uhr
Freitag: ab 18:00 Uhr
Samstag: ab 15:30 Uhr
Sonntag: ab 15:30 Uhr

Gäste sind jederzeit herzlich willkommen

Achern 1 gelingt Durchmarsch in die Baden-Württemberg Liga

Ein Erfolgsrezept:
BC Achern in aktiver Zusammenarbeit mit der Boule-Schule

Nachdem Anfang März der BC Achern mit 2 Teams zu einem Intensiv-Wochenende als Vorbereitung für die kommende Liga-Saison 2018 auf dem Boulegut Hohenlohe in Nesselbach gastiert hatte, wurde umgehend in einem vielköpfigen Gremium über eine intensivere Zusammenarbeit des BC mit der Boule-Schule als innovatives Zukunftsprojekt diskutiert.
Als Ergebnis bekam die Boule-Schule den offiziellen Auftrag, die 1. Mannschaft, die sich mit neuer Besetzung nach dem Aufstieg aus der Ober- in die Regional-Liga viel vorgenommen hatte, über die komplette Saison zu begleiten und so weit zu entwickeln, so dass sie sich möglichst „problemlos” in der Regional-Liga behaupten kann.

Um es vorweg zu nehmen:
Das Team, bestehend aus
Tehina Anania (Mannschaftsführer), Dieudonné Duffrin (Mannschaftssprecher), Ramona Jung, Nelson Anania, Guy Hanere, Nourredine Merraouch, Martin Hengstmann, Patrick Jung, mit den Neuzugängen Patrick Beton und Markus Becher
in direkter Zusammenarbeit mit der Boule-Schule, vertreten durch die beiden national, wie international erfahrenen Trainer und Coaches Reto Berner und Bernd Wormer, hat während der ganzen Saison bestens funktioniert und endete durch eine nahezu tadellosen Bilanz von 10 : 1 gewonnenen Spieltagen mit der Meisterschaft in der Regional-Liga und dem direkten Aufstieg in die BaWü-Liga.

  Coach Bernd Wormer

 

Da die Saisonvorbereitung, abgesehen vom erwähnten Trainingswochenende in Nesselbach, noch ohne konkret zielführende Maßnahmen durch die Boule-Schule verlief, war es eine Herausforderung, sich schnellstmöglich mit dem 10-köpfigen Team zu identifizieren, um eine vertrauensvoll orientierte Zusammenarbeit aufzubauen.

Der dritte Spieltag - Rastatt

 

in München kommen wir zwar pünktlich los; die Fahrt am Freitag nachmittag nach Achern zieht sich dahin.. Gut wenn man sich angenehm unterhält, in Vorfreude auf das nächste Abenteuer.. Die Arithmetik einer erfolgreichen Mannschaft ist komplex und hat viele Herausforderungen. So eine Saison will nicht nur ausreichend mit Budget versorgt werden. Neben der Besetzung der Positionen nach Spielstärke spielt auch das Gefüge in der Mannschaft eine entscheidende Rolle.

 

Entscheidend sind immer wieder Spieler, die Spiele im taktischen Verständnis lesen führen und (möglichst ohne großen Energieaufwand) entscheiden können. Es gibt wenige Spieler, die technische Fähigkeit im gleichen Maße besitzen wie das taktische Verständnis für das Spiel. Markus gehört für mich sicher dazu. Das macht ihn zu einem wichtigen Spieler in der Mannschaft, denn damit führt und entscheidet er oft über den Verlauf eines Spiels.

Die erste Begegnung des Tages mit den Boule Freunden aus Gernsbach zeigt auch gleich wieder, das alle verbliebenen Teams eine Devise ausgegeben haben:

 

“Wer kann den BC am meisten ärgern?” Wir verlieren knapp ein Triplette zu 10 erkämpfen uns aber insgesamt recht dominant die Begegnung mit 4:1. Mittags die Variation im Spiel gegen Karlsruhe. Das angekündigte Gewitter  kommt am späteren Nachmittag. Ist ja schon irgendwie merkwürdig im Regen weiter zu spielen, weil die Boulehalle daneben geschlossen bleiben muss, naja auch egal.. Auf zur letzten Runde des Tages: Gegen Mühlacker wieder ein umkämpftes Triplett. Geschenkt wird uns hier wahrlich nix. Am Ende gehen das Wellnessprogramm mit Patrick Beton fast zeitgleich mit den beiden anderen Doubletten ein 5:0.

 

Martin Hengstmann

Spannende Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft

Nach dem erfolgreichen Start in die Saison stand am zweiten Spieltag ein hartes Programm an. Die Gegner des Tages waren unsere direkten Verfolger Lindenberg und Friedrichshafen, und das Überraschungspaket Freiburg Wiehre. Der Tag würde also eine Vorentscheidung zur Meisterschaft sein. Wir wussten natürlich, dass Lindenberg heiß darauf sein würde, uns in der ersten Begegnung des Tages zu schlagen. Obwohl wir taktisch gut vorbereitet in dieses Aufeinandertreffen mit gewisser Brisanz gingen,

BC Achern, 2. Mannschaft  2. Spieltag

 

Die Hälfte der Saison absolviert

Nach drei Spieltagen und fünf Spielen kann die Mannschaft Achern 2 ein positives Fazit des bisherigen Saisonverlaufes in der Landesliga vermelden.

Der Auftakt in Grünwinkel verlief schon vielversprechend. Im ersten Spiel hatte man es mit der 1. Mannschaft des SV Karlsruhe-Beiertheim zu tun. Lediglich ein Triplettespiel ging verloren und der erste Punkt konnte auf der Habenseite verbucht werden. Auch das zweite Spiel gegen die Heimmannschaft des TSV Grünwinkel konnte siegreich beendet werden.

Am zweiten Spieltag standen wieder zwei Begegnungen

Erfolgreicher Start in die Ligasaison

Der erste Spieltag für die vier Liga-Mannschaften unseres Vereins ist vorbei und alle Teams können Positives berichten.

Mannschaft Achern 1 hat 3 von 3 Spielen gewonnen und belegt Tabellenplatz 1 in der Regionalliga Süd. Nach dem Aufstieg ein Super Einstieg in die neue Saison.

Mannschaft Achern 2 hat 2 von 2 Spielen gewonnen und belegt Tabellenplatz 2 in der Landesliga.

Mannschaft Achern 3 hat 2 von 2 Spielen gewonnen und belegt Tabellenplatz 1 in der Kreisliga 1

Mannschaft Achern 4 hat 1 von 2 Spielen gewonnen und belegt Tabellenplatz 5, Kreisliga 2

So darf es natürlich gern weitergehen.

Am kommenden Wochenende sind drei Mannschaften wieder im Einsatz. Zunächst am Samstag 28.4.:

Achern 3 in Bühl und

Achern 4 in Grünwinkel.

Das Team Achern 2 hat am Sonntag 29.4. einen HEIMSPIELTAG in Achern.

Ulrich Sapel

Traumstart mit Anlaufschwierigkeiten

Nach der ziemlich souverän gewonnenen Meisterschaft in der Oberliga 2017 und dem direkten Aufstieg in die BaWü-Liga als ausgegebenem, ehrgeizigen Saisonziel für 2018, waren die Erwartungen an die ersteMannschaft des BC Achern zum Saisonstart 2018 entsprechend hoch.

Mit Markus Becher aus Lindenberg und den zwei zum Heimatverein Achern zurückgekehrten Spielern Tehina Anania und Patrick Beton waren die ersehnten, idealen Offensiv-Verstärkungen zum Team dazugekommen. Desweiteren wurden die beiden Coaches Tehina Anania und Dieudonné Duffrin von der Bouleschule Nesselbach durch den erfahrenen Coach Reto Berner unterstützt. Ein offensivstarkes, selbstbewußtes Achern trat nun am 14.04. an die Saison 2018 zu rocken.

Mit dem ersten Gegner -

Frühlingsturnier in Achern, 18. März 2018

 

Mehrere Spieler haben bei der Einschreibung am Morgen glaubhaft versichert, dass sich die Temperaturen auf dem Thermometer bei der Anfahrt nach Achern nach oben bewegt haben.

Vielleicht war es der heftige Wind, der die gemessenen -2° C noch frostiger erschienen ließen. Vielleicht aber auch die leichte Schneedecke, die das Bouleterrain in der Illenau bedeckte, sodass sich lediglich 26 Doubletten in die Teilnehmerliste eintrugen. Damit wurde die erforderliche Teamzahl für ein Ranglistenturnier leider nicht ganz erreicht.

Das Gros der Teams kam aus ganz Baden-Württemberg. Spielerinnen und Spieler von Schopfheim über Stuttgart bis Mannheim, dazu einzelne Teams aus Bayern und Hessen waren vertreten. Aus dem benachbarten Elsass, sonst traditionell stark in Achern anwesend, reisten kaum Spieler an. Lediglich hinter einem Namen stand BC Strasbourg als Heimatverein.

Schon in den Poulerunden trafen spielstarke Teams aufeinander. So blieb es nicht aus, dass die ein oder andere Mannschaft, anstatt sich in der warmen Clubstube aufzuwärmen, sich in der Barrage behaupten musste.

So auch Laurent Diot und Rachid Belhaid (beide BF Malsch), die im Finale auf ihren Vereinskollegen Philippe Jankowski trafen, der mit dem Rastatter Christian Bossert bis dahin ohne Niederlage geblieben war. Auch im letzten Spiel des Tages erwiesen sich Bossert/Jankowski als das etwas stärkere Team und gewannen das Acherner Frühlingsturnier.

Im Finale des B-Turniers setzten sich Oliver Anders und Jacques Gatta aus Bühl gegen Thanh Vinh (Rheingau/Hessen) und Hossein Hassani (Grünwinkel) durch.

Erfreulich aus Sicht des BC Achern, dass mit Patrick Béton und Markus Becher eine Mannschaft des gastgebenden Vereins das Halbfinale erreichte. Dort mussten sie sich, wie schon in der Poulerunde, dem späteren Turniersieger geschlagen geben.


U.S.